Versunkener Apfelkuchen

Leichter Versunkener Apfelkuchen – Einfach, schnell und lecker!

Backzeit: ca. 45 Minuten
Kalorien pro Stück Versunkener Apfelkuchen ca. 190 cal

Ein versunkener Apfelkuchen ist ein einfacher und schnell gebackener Apfelkuchen. Bei diesem versunkener Apfelkuchen-Rezept wird statt eines fetthaltigem Butter-Rührteigs ein leichter, fettarmer Biskuitteig verwendet. Dadurch kann man ruhig ein Stückchen Versunkener Apfelkuchen mehr essen. Versunkener Apfelkuchen wird mit Puderzucker bestreut, damit der Apfelkuchen lecker aussieht.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Sie sollten für den Versunkenen Apfelkuchen Äpfel verwenden, die zum Backen geeignet sind, und beim Backen mürbe werden. Vor allem manche der neuen Apfelsorten schmecken frisch zwar saftig und aromatisch, sie werden beim Backen aber hart und trocken. Gute Backäpfel sind zum Beispiel Boskop, Elstar, Gravensteiner oder auch Golden Delicious. Die Golden Delicious haben den Vorteil, dass es sie das ganze Jahr zu kaufen gibt.

Versunkener Apfelkuchen – die Zutaten:

  • 750 kg Äpfel. Gute Backäpfel sind Boskop, Elstar, Gravensteiner, Idared oder auch Golden Delicious.
  • 2 Teel. Zitronensaft
  • 1 bis 2 Esslöffel Zucker, je nach Säure der Äpfel
  • 1 Messerspitze gemahlener Zimt
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 5 Essl. warmes Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teel. Zitronenschale oder Zitronenschalen-Aroma
  • 250 g Mehl Type 405
  • 2 Teel. Backpulver
  • 50 g Puderzucker

Auf der nächsten Seite (>) finden Sie weitere Anweisungen.